Hier finden Sie ältere Beiträge, welche aus den aktuellen Seiten entfernt wurden:
 
  

 

 

100-jähriges Jubiläum

Der Schützenverein feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Dies ist ein einmaliger Anlass der gebührend gefeiert werden muss. Die Festivitäten fanden vom 27.05-29.05 statt. Die Jubiläumstage wurden eröffnet mit der herzlichen Begrüßung unserer Gäste aus Biessenhofen. Unsere Freunde waren extra mit einer Delegation angereist um mit uns zu feiern. Wie es für einen Schützenverein üblich ist, gab es am ersten Abend ein Preisschiessen bei dem auch unsere Gäste mit Feuereifer dabei waren. Der Abend klang mit einem gemütlichen Beisammen sein im Schützenhaus aus.

Am Samstag gab es ein volles Unterhaltungsprogramm. Nach einer gelungenen Führung durch das Narrenmuseum der Breisgauer Narrenzunft und einem Imbiss in der dortigen Zunftstube, begaben wir uns zu einer spannenden historischen Tour, durch die Freiburger Altstadt. Das Thema der Stadttour war „Die Baderin“ die uns in ihrer Rolle durch das Pestjahr 1567 an historische Schauplätze in der Altstadt führte, und uns auf recht anschauliche Weise die Zustände in dieser Zeit vor Augen führte.

Am Abend fand der offizielle Festakt statt. Zu aller erst ist zu sagen, dass es ein wunderschöner Abend war, der allen Gästen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Eröffnet wurde der Abend durch den Einzug der Fahnenabordnungen zahlreicher Schützenvereine. Viele Festredner machten unserem Schützenverein ihre Aufwartung und brachten ihre Glückwünsche zum Ausdruck. Unter den Festrednern waren: Der 1. Bürgermeister Otto Neideck, der Präsident des SBSV Peter Bleich, der Vorsitzende des Bürgervereins Herbert Bucher mit dem Vertreter der Vereinsgemeinschaft Felix Meier, sowie der Bezirksschützenmeister Patrick Scheel (der auch Oberschützenmeister unseres Patenvereins, der SG Freiburg Ursprung 1293 ist), der Kreisschützenmeister Willi Thönies und unser Oberschützenmeister Rolf Gerhardt. Ein Programmpunkt war die Preisverleihung für das Preisschiessen am Abend zuvor. Zu unserer großen Freude fanden sich sogar königliche Hoheiten bei unserem Festakt ein. Kein Geringerer als „König Ludwig II.“ gab sich die Ehre uns zu unserem Jubiläum zu gratulieren, uns eine Jubiläumsscheibe und natürlich typisch bayerisch ein Faß Bier zu überreichen. „Seine Majestät“ konnte sich auch den ersten Platz beim Preisschiessen sichern. Unter diesem Pseudonym, verbarg sich unser Schützenbruder Gerhard Seitz von unserem Patenverein aus Biessenhofen, der in der Rolle von König Ludwig eine perfekte Vorstellung abgab. Der Namen von Gerhard Seitz wird auf unserer Jubliäumsscheibe verewigt werden, was ihn sehr gefreut hat. Am Ende des offiziellen Programmes, wurde die Festschrift des Schützenvereins vorgestellt und mit großem Beifall bedacht. Nach dem offiziellen Ende blieben viele Gäste noch lange sitzen, und genossen den Abend bei einem guten Gläschen und vielen schönen Unterhaltungen.

Einen weiteren Höhepunkt bildete der Festgottesdienst am Sonntagmorgen. Eröffnet wurde der Gottesdienst, durch den Einzug der Fahnenabordnung unseres Schützenvereins, des Patenvereines aus Biessenhofen, befreundeten Schützenvereinen aus der Umgebung, des Malteserreiter-Corps und des Turnvereins aus St. Georgen. Die Predigt von Pfarrer Wehrle band immer wieder auf gelungene Weise das Jubiläum unseres Vereins mit ein. Untermalt wurde der Gottedienst von wunderschöner Musik, der Dank geht hierfür an den Organisten Bernd Scharfenberger, den Trompeter Markus Fehrenbach und die Kantorin Anita Ukomadu.

Das Jubiläumswochenende fand einen gebührenden Abschluss in unserem Schützenhaus. Wir verabschiedeten unsere Gäste aus Biessenhofen ganz herzlich mit der Versicherung, dass der Schützenverein seinerseits so bald wie möglich den Gegenbesuch antreten wird.

Abschliessend bleibt zu sagen, dass das Jubliäum gebührend und anspruchsvoll gefeiert wurde. Ein großer Dank sei hier ausgesprochen an all diejenigen große und kleinen Helfer die dazu beigetragen haben, dieses Fest zu dem zu machen was es war: Einfach großartig.

Der Schützenverein St. Georgen dankt allen Vereinen die dazu beigetragen haben, dass das Jubiläum zu einem großartigen Fest geworden ist. Unser Dank gilt insbesondere dem Bürgerverein und allen anderen St. Georgener Vereinen.

 

 

 

 

                                                   Gerhard Seitz, als König Ludwig II. und bester Schütze des "Blattl" schiessens  

                                                    

 

 



Die Fahnenabordnung anlässlich des Festgottesdienstes.

 




Februar 2011:

 

Aufstieg in die Regionalliga

unsere Verbandsliga Luftpistolenschützen haben Heute 19.02.2011 in Pforzheim

beim Relegationsschiessen den 3.Platz erreicht, und ist somit aufgestiegen in die

 

REGIONALLIGA SÜD / WEST


wir gratulieren unserer Mannschaft und wünschen in den weiteren Wettkämpfen viel Erfolg 

 

>für Details hier klicken<

 

Sportwart + Mannschaftsführer Martin


 

 

 

Januar 2011:

 


Unsere Luftpistolenmanschaft ist



"Landesmeister"



in der Verbandsliga!


 

 

 

Wir gratulieren den Schützen zu Ihrer starken Leistung in dieser Saison!

(siehe auch unter: Sport - Verbandsliga Luftpistole)

 

 

 

 

 

Dezember 2010:

 


NACHBERICHT:

 

Faber`s Räuber Cup

 

Bei diesem Wettbewerb wurde endlich wiedermal

unser KK - Stand zum Leben erweckt.

Es war fast (aber nur fast) wie in alten Zeiten,

an manchen Tagen waren bis zu fünf Stände belegt.

Aber das wichtigste an diesem Wettbewerb war der Spass,

und es hatten wirklich alle Beteiligten

ihren Spass und manche auch (ihre Schmerzen) !!

Einige Schützen haben zwar eifrig trainiert, aber dann

komplett vergessen bei dem Wettbewerb teilzunehmen !!

Für diese Schützen haben wir aber eine Gute Nachricht,

wir werden in kürze wieder einen neuen Wettbewerb starten:


LUFTGEWEHR aufgelegt auf der elektronischen Anlage


(ohne Altersgrenze)


also holt Eure verstaubten Luftgewehre aus dem Keller

und fangt an zu trainieren !!!

(aber den Wettbewerb dann nicht vergessen)

 

Nun nochmal zurück zu dem Räuber-Cup

das alles hätte nicht funktioniert ohne der Organisation

und Mithilfe einiger Mitglieder:

Herzlichen Dank an die Sponsoren der Preise, Martin Faber und Michael Kirsch.

Für das Reparieren der KK - Anlagen bedanken wir uns

bei Hermann Bank und Franz Pohl, die sofort auf der

Matte standen wenn eine Bahn defekt war !!

 

Bei unserem Westernfest wurden dann gegen Abend

von unserem OSM die Sieger des Räuber - Cup`s geehrt:


Hier die Ergebnisse:

beim Schießen mit DIOPTER

1.Platz mit 774 Ringen Rauchwetter, Gerhard

2.Platz mit 773 Ringen Volz, Bernd

3.Platz mit 691 Ringen Gerhardt, Rolf

 

beim Schießen mit ZIELFERNROHR

1.Platz Keil, Martin

2.Platz Gremmelspacher, Ralf

3.Platz Kirsch, Michael

Allen Schützen Glückwunsch zu den tollen Preisen.

 

Zum Schluss noch etwas zu unserem

Abschluss - Westernfest

das Fest war auch Dank des Wetters ein voller Erfolg,

 

hiermit möchte ich mich nochmals recht Herzlich

bei allen bedanken

die uns bei dem Fest zur Seite standen

und mitgeholfen haben !!!

 

Euer Sportwart Martin

 

 

 

 

Oktober 2010:

 

Wir gratulieren unseren Schützinnen


und Schützen


zur bestandenen Prüfung für:


Böller, Vorderlader und Wiederlader.


Barbara, Michael,Martin, Bernd und Wolfgang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

November 2009:

 

der erste 0-Teiler mit der Luftpistole auf unserer Meyton Anlage

wurde am 20.11.2009 von Ralf Gremmelspacher geschossen!

Damit hat er sich den seit Februar 2007 ausgesetzten Preis

(eine Flasche Sekt) redlich verdient!

 

Ebenso eine Flasche Sekt für jeden LuPi Schützen,

der eine 100er Serie geschossen hat!

 

 

 

 

 

 

- nach oben scrollen -